Tickets

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltung, Begriffsdefinitionen

(1) Die KulturGarten GmbH, Nordpromenade 1, 41812 Erkelenz, Deutschland (im Folgenden: „wir“ oder „Electrisize“) betreibt unter der Webseite https://electrisize.de einen Online-Shop für Waren. Zudem vertreibt die KulturGarten GmbH Tickets für das von ihr veranstaltete Electrisize Festival sowie ggfls. weitere Musikveranstaltungen. Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen zwischen uns und unseren Kunden (im Folgenden: „Kunde“ oder „Sie“) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart wurde.

(2) „Verbraucher“ im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. „Unternehmer“ ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, wobei eine rechtsfähige Personengesellschaft eine Personengesellschaft ist, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

(3) Im Folgenden befassen sich die § 2-4mit dem Erwerb von Veranstaltungstickets, die § 5-12 mit dem Online-Erwerb von Waren.

Erwerb von Veranstaltungstickets

§ 2 Richtlinien beim Erwerb von Veranstaltungstickets

(1) Für unsere Ticket besteht kein Widerrufsrecht. Sie sind grundsätzlich von Rücknahme oder Umtausch ausgeschlossen.

(2) Mit dem Kauf und Einlösen des Tickets stimmt der Besucher diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen zu. Bestandteil dieser AGB ist auch die Hausordnung der jeweiligen Veranstaltung. Diese Hausordnung wird online veröffentlicht und ist darüber hinaus am Einlass zum Veranstaltungsgelände ausgehängt.

(3) Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr. Für Personen- und Sachschäden ist jegliche Haftung ausgeschlossen.

§ 3 Weiterverkauf und Weitergabe von Tickets

(1) Der Weiterverkauf von Tickets ist verboten. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden, die durch den unsachgemäßen Gebrauch von Tickets oder durch Verletzung der Sorgfaltspflichten des Käufers entstehen.

(2) Die kostenlose Weitergabe von Tickets in werblicher Absicht (z.B. in Form von Gewinnspielen, Verlosungen etc.) ist nur nach vorheriger schriftlicher Einwilligung durch die KulturGarten GmbH gestattet. Zuwiderhandlungen werden mit einer Schadensersatzforderung in doppelter Höhe des Mediawerts der Aktion, mindestens aber des fünffachen Ticketpreises, geahndet.

§ 4 Gültigkeit der Tickets

(1) Tickets sind nur in Verbindung mit offiziellen Ausweisdokumenten gültig.

(2) Falls der Name des Käufers auf dem Ticket aufgedruckt ist, kann das Ticket trotzdem von einem anderen Veranstaltungsbesucher genutzt werden. Aufgedruckter Käufername und Nutzername müssen nicht übereinstimmen.

(3) Tickets wird beim erstmaligen Betreten des Geländes entwertet. Die Tickets müssen in einem einwandfreien Zustand sein. Wir übernehmen keine Garantie für einen erfolgreichen Scanvorgang, falls der Ticketabriss bereits vom Ticket getrennt wurde.

(4) Tickets stellen keine Rechnung dar.

Online-Erwerb von Waren

§ 5 Zustandekommen der Verträge, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Online-Shop unter https://electrisize.de.

(2) Unsere Produktdarstellungen im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

(3) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Online-Shop gelten folgende Regelungen: Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Online-Shop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft. Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

  1. Auswahl der gewünschten Ware
  2. Hinzufügen der Produkte durch Anklicken des entsprechenden Buttons (z.B. „In den Warenkorb“, „In die Einkaufstasche“ o.ä.)
  3. Prüfung der Angaben im Warenkorb
  4. Aufrufen der Bestellübersicht durch Anklicken des entsprechenden Buttons (z.B. „Weiter zur Kasse“, „Weiter zur Zahlung“, „Zur Bestellübersicht“ o.ä.)
  5. Eingabe/Prüfung der Adress- und Kontaktdaten, Auswahl der Zahlungsart, Bestätigung der AGB und Widerrufsbelehrung
  6. Abschluss der Bestellung durch Betätigung des Buttons „Jetzt kaufen“. Dies stellt Ihre verbindliche Bestellung dar.
  7. Der Vertrag kommt zustande, indem Ihnen innerhalb von drei Werktagen an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestellbestätigung von uns zugeht.

(4) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit KulturGarten GmbH, Nordpromenade 1, 41812 Erkelenz, Deutschland zustande.

(5) Vor der Bestellung können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen, insbesondere der Bestelldaten, der AGB und der Widerrufsbelehrung, erfolgt per E-Mail nach dem Auslösen der Bestellung durch Sie, zum Teil automatisiert. Wir speichern den Vertragstext nach Vertragsschluss nicht.

(6) Eingabefehler können mittels der üblichen Tastatur-, Maus- und Browser-Funktionen (z.B. »Zurück-Button« des Browsers) berichtigt werden. Sie können auch dadurch berichtigt werden, dass Sie den Bestellvorgang vorzeitig abbrechen, das Browserfenster schließen und den Vorgang wiederholen.

(7) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 6 Gegenstand des Vertrages und wesentliche Merkmale der Produkte

(1) Bei unserem Online-Shop ist Vertragsgegenstand:

  1. Der Verkauf von Waren. Die konkret angebotenen Waren können Sie unseren Artikelseiten entnehmen.

(2) Die wesentlichen Merkmale der Ware finden sich in der Artikelbeschreibung.

(3) Für den Verkauf digitaler Produkte gelten die aus der Produktbeschreibung ersichtlichen oder sich sonst aus den Umständen ergebenden Beschränkungen, insbesondere zu Hard- und/oder Softwareanforderungen an die Zielumgebung. Wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, ist Vertragsgegenstand nur die private und gewerbliche Nutzung der Produkte ohne das Recht zur Weiterveräußerung oder Unterlizensierung.

§ 7 Preise, Versandkosten und Lieferung

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten sind Gesamtpreise und beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

(2) Der jeweilige Kaufpreis ist vor der Lieferung des Produktes zu leisten (Vorkasse), es sei denn, wir bieten ausdrücklich den Kauf auf Rechnung an. Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche im Online-Shop oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche sofort zur Zahlung fällig.

(3) Zusätzlich zu den angegebenen Preisen können für die Lieferung von Produkten Versandkosten anfallen, sofern der jeweilige Artikel nicht als versandkostenfrei ausgewiesen ist. Die Versandkosten werden Ihnen auf den Angeboten, ggf. im Warenkorbsystem und auf der Bestellübersicht nochmals deutlich mitgeteilt.

(4) Alle angebotenen Produkte sind, sofern nicht in der Produktbeschreibung deutlich anders angegeben, sofort versandfertig (Lieferzeit: 10-14 Werktage nach dem Eingang der Zahlung).

(5) Es bestehen die folgenden Liefergebietsbeschränkungen: Die Lieferung erfolgt in folgende Länder: Deutschland.

§ 8 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

§ 9 Widerrufsrecht

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht. Dieses richtet sich nach unserer Widerrufsbelehrung.

§ 10 Haftung

(1) Vorbehaltlich der nachfolgenden Ausnahmen ist unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus unerlaubter Handlung auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

(2) Wir haften bei leichter Fahrlässigkeit im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht unbeschränkt. Wenn wir durch leichte Fahrlässigkeit mit der Leistung in Verzug geraten sind, wenn die Leistung unmöglich geworden ist oder wenn wir eine vertragswesentliche Pflicht verletzt haben, ist die Haftung für darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine vertragswesentliche Pflicht ist eine solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen. Dazu gehört insbesondere unsere Pflicht zum Tätigwerden und der Erfüllung der vertraglich geschuldeten Leistung, die in § 3 beschrieben wird.

§ 11 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§ 12 Gewährleistung/Kundendienst

(1) Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf gelieferte Sachen 12 Monate.

(3) Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Sache/die digitalen Güter oder die erbrachte Dienstleistung bei Vertragserfüllung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies natürlich keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

(4) Unser Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen steht Ihnen Mo.-Fr. von 09-17 Uhr per E-Mail: info@kultur-garten.de zur Verfügung.

§ 13 Rabattkarten

(1) Der Rabattcode kann nur im Paylogic Ticketshop des Electrisize Festivals 2020 unter tickets.electrisize.de eingelöst werden.
(2) Nur solange der Vorrat reicht: Der Rabattcode ist nur beim Kauf verfügbarer Ticketkategorien einlösbar. Der Ticketverkauf endet spätestens am 08.08.2020. Der Rabattcode kann danach nicht mehr eingelöst werden und verfällt.
(3) Der Rabattcode kann nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich, auch wenn technische Probleme die Einlösung verhindern. Wir übernehmen keine Haftung für technische Probleme.
(4) Pro Bestellung ist nur ein Rabattcode einlösbar.
(5) Der Rabattcode ist nicht mit anderen Freischaltcodes oder Rabattcodes kombinierbar.
(6) Ist der Warenwert niedriger als der Betrag des Rabattcodes wird das Restguthaben nicht erstattet.
(7) Der Rabattcode kann nur für den Kauf von Tickets/Voucher und nicht für den Kauf von weiteren Rabattcodes verwendet werden.
(8) Der Rabattcode ist nicht auszahlbar und dessen Wert wird nicht verzinst.
(9) Der Rabattcode ist übertragbar. Der Verkäufer kann mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber leisten. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.

§ 14 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

(3) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

Hausordnung Electrisize

Hausordnung Festivalgelände

  1. Das Festivalgelände umfasst alle Konzertflächen sowie die Parkflächen und die Hinterbühnenbereiche. Mit Betreten des Festivalgeländes oder Parken auf einer Parkfläche unterwirft sich der Besucher dieser Hausordnung.
  2. Den Anordnungen der Ordnungskräfte ist Folge zu leisten. Wer nach Aufforderung den Weisungen des Sicherheitspersonales nicht Folge leistet, wird der Veranstaltungsfläche verwiesen.
  3. Das Übernachten auf dem Parkplatz (auch in Autos) ist untersagt.
  4. Mit Betreten des Festivalgeländes und der Teilnahme an der Veranstaltung erklärt sich jeder Besucher damit einverstanden, dass Fotos und Videoclips (Bildnisse), die den Besucher im Rahmen des Festivals zeigen, vom Veranstalter und Pressevertretern im Zusammenhang mit der Berichterstattung über das Event gemacht und genutzt werden dürfen. Der/Die Abgebildete erteilt dem Veranstalter insbesondere dann seine Einwilligung zur Verbreitung dieser Bildnisse, wenn der Abgebildete während oder unmittelbar nach der Aufnahme Kenntnis darüber erlangt (z.B. durch Posieren angezeigt), dass er/sie aufgenommen wurde, und gegenüber dem Veranstalter nicht innerhalb von 24 Stunden anzeigt, dass er/sie keine Einwilligung zur Verbreitung erteilt. Er genehmigt, diese Bildaufnahmen im Rahmen der Verbreitung über einen Sender, das Internet oder andere Kommunikationskanäle wahrnehmbar zu machen.
  5. Erkennbar betrunkene oder vergleichbar auffällige Besucher haben keinen Anspruch auf Einlass ins Festivalgelände.
  6. Beim Betreten des Geländes erfolgt eine Durchsuchung aller Personen (Bodycheck) und ihrer mitgeführten Taschen und Rucksäcke auf verbotene Gegenstände.
  7. Zahlungsmittel an den Verkausständen für Speisen und Getränken sind ausschließlich die vom Veranstalter in Umlauf gebrachten Wertmaken / Token (“Volt”). Eine Zahlung mit Bargeld ist – sofern nicht durch Aushänge anders kommuniziert – nicht zulässig. Der Rücktausch von erworbenen Token in Geld ist ausgeschlossen.
  8. Die Zugangsberechtigung zum Festivalgelände („Festivalbändchen“) muss während der gesamten Anwesenheit auf dem Gelände durchgängig am Arm getragen werden und ist auf Verlangen des Sicherheitspersonals jederzeit vorzuzeigen.
  9. Zu verbotenen Gegenständen gehören u.a. Schuss-, Hieb-, Stich- und sonstige Waffen aller Art; Feuerwerkskörper, bengalische Feuer und sonstige pyrotechnische Gegenstände (auch Wunderkerzen); alkoholische und nichtalkoholische Getränke aller Art; Speisen aller Art; Tiere; sperrige Gegenstände
  10. Es ist untersagt, solche Gegenstände mit auf das Festivalgelände zu nehmen. Bereits der Versuch ist strafbar und kann zum Ausschluss des Besuchers von der Veranstaltung führen. Der Veranstalter behält sich zivil- und strafrechtliche Maßnahmen vor.
  11. Fluchtwege und Treppen dürfen nicht als Sitzgelegenheiten genutzt werden und sind zügig zu durchqueren.
  12. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden und Verluste, die dem Besucher durch Einbruch, Diebstahl, Feuer, Naturereignisse oder sonstige Vorkommnisse entstehen.
  13. Während der Veranstaltung sind Abfälle in die dafür bereitgestellten Tonnen und Container zu entsorgen. Urinieren außerhalb der dafür vorgesehenen Toiletten ist nicht gestattet.
  14. Das Erklettern von Zäunen, Lichtmasten, Gebäuden, Mobiltoiletten und anderen Infrastruktureinrichtungen auf dem gesamten Veranstaltungsgelände ist verboten.
  15. Es ist Rücksichtnahme gegenüber den anderen Festivalbesuchern zu üben.
  16. Die Nichtbefolgung der Hausordnung kann zu einem Ausschluss von der Veranstaltung führen. Mit einem Ausschluss verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit. Ein Anspruch auf erneuten Einlass oder auf Rückerstattung des Kaufpreises ist ausgeschlossen.
  17. Ergänzend gelten die aktuellen Aushänge und die Anweisungen des Ordnungspersonals vor Ort.

Hausordnung Campinggelände

    1. Das Campinggelände umfasst alle Campingflächen sowie die Parkflächen. Mit Betreten des Campinggeländes oder Parken auf einer Parkfläche unterwirft sich der Besucher dieser Hausordnung.
    2. Den Anordnungen der Ordnungskräfte ist Folge zu leisten. Wer nach Aufforderung den Weisungen des Sicherheitspersonales nicht Folge leistet, wird des Campinggeländes verwiesen.
    3. Personen, die sich ohne eine Berechtigung auf dem Campinggelände aufhalten, werden wegen Leistungserschleichung (§ 265a StGB) und Hausfriedensbruch (§ 123 StGB) angezeigt. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen behält sich der Veranstalter in allen Fällen vor.
    4. Das Aufstellen von Zelten kann nur auf den zugewiesenen Stellplätzen erfolgen. Hierbei ist die Ausschilderung zu beachten und den Weisungen des Ordnungspersonals Folge zu leisten. Mit dem Erwerb eines Camping-Tickets ist kein Anspruch auf eine bestimmte Campingfläche verbunden.
    5. Das Abstellen und Parken von Fahrzeugen ist nur auf den dafür vorgesehenen Parkplätzen außerhalb der Campingareale gestattet. Fahr- und Fußwege sind in jedem Fall freizuhalten.
    6. Mit Betreten des Campinggeländes erklärt sich jeder Besucher damit einverstanden, dass Fotos und Videoclips, die den Besucher im Rahmen des Festivalcampings zeigen, vom Veranstalter und Pressevertretern im Zusammenhang mit der Berichterstattung über das Event genutzt werden dürfen.
    7. Das Mitbringen und Aufstellen von Groß- und Partyzelten ist nicht gestattet. Das Mitbringen und Aufstellen von Pavillons wird geduldet, kann aber im Einzelfall ohne Angaben von Gründen untersagt werden. Diese Regelung gilt ebenso für festes Mobiliar (Sessel, Couches, Bierzeltgarnituren, Kühlschränke, Teppiche, Hausrat).
    8. Beim Betreten des Geländes erfolgt eine Durchsuchung mitgeführten Taschen und Rucksäcke auf verbotene Gegenstände. Zu verbotenen Gegenständen gehören u.a. Schuss-, Hieb-, Stich- und sonstige Waffen aller Art; Feuerwerkskörper, bengalische Feuer und sonstige pyrotechnische Gegenstände (auch Wunderkerzen); Glasflaschen und Glasbehältnisse; Trockeneis; Tiere; Autobatterien, Stromerzeuger (Aggregate)
    9. Es ist untersagt, diese Gegenstände mit auf das Campinggelände zu nehmen. Bereits der Versuch ist strafbar und kann zum Ausschluss des Besuchers von der Veranstaltung führen. Der Veranstalter behält sich zivil- und strafrechtliche Maßnahmen vor.
    10. Die Zugangsberechtigung zum Campinggelände („Campingbändchen“) muss während der gesamten Anwesenheit auf dem Gelände durchgängig am Arm getragen werden und ist auf Verlangen des Sicherheitspersonals jederzeit vorzuzeigen.
    11. Das Grillen außerhalb der zeltfreien Bereiche (z.B. im Zentrum des Campingplatzes) ist geduldet. Allerdings haftet der Betreiber eines Grills, der in weniger als 5 Meter Abstand zu einem Pavillon, Zelt oder sonstiger Brandlast betrieben wird, bereits dann wenn er der mutmaßliche Verursacher eines Schadens ist. Grill- und Gasgeräte müssen sich in einem technisch einwandfreien Zustand befinden und deutscher DIN-Norm entsprechen. Es dürfen nur Gaskartuschen (Stech-und Ventilkartuschen) bis maximal 450g Füllgewicht verwendet werden. Größere Flaschen, offenes Feuer und Lagerfeuer sind nicht gestattet! Bei Sturm, Brandgefahr oder ähnlichen Witterungsverhältnissen kann das Grillen aus Sicherheitsgründen untersagt werden. Die Verwendung von Spiritus, Benzin oder anderer brennbarer Flüssigkeiten ist untersagt. Der Grill darf nie unbeaufsichtigt brennen oder ausglühen. Genutzte Kohle muss in jedem Zustand in den dafür vorgesehenen Aschecontainer im Zentrum des Campingplatzes entsorgt werden. Es ist untersagt, im Aschecontainer sonstigen Müll zu entsorgen.
    12. Selbst mitgebrachte Stromaggregate sind generell verboten.
    13. Musikanlagen dürfen nur mit einer Lautstärke betrieben werden, dass andere Personen nicht gestört werden. Die Beurteilung der Lautstärke obliegt dem Veranstalter und dem Ordnungs- und Sicherheitspersonal.
    14. Alle Abfälle sind an den dafür eingerichteten Müllsammelplätzen in die bereitgestellten Tonnen/Container zu entsorgen. Wege, Anlagen und sämtliche Einrichtungen des Campingplatzes sind sauber zu halten und pfleglich zu behandeln. Dies gilt auch für die zur Verfügung gestellten Toiletten und Waschräume. Zum Ende des Aufenthaltes sind die Stellplätze in einem ordentlichen Zustand zu verlassen.
    15. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden und Verluste, die dem Besucher durch Einbruch, Diebstahl, Feuer, Naturereignisse oder sonstige Vorkommnisse entstehen.
      Beschädigungen an der Flora (Bäume, Sträucher) und an sonstigen baulichen Anlagen (Zäunen, Zelten) werden umgehend und ausnahmslos wegen Sachbeschädigung zur Anzeige gebracht.
    16. Urinieren und Defäkieren außerhalb der dafür vorgesehenen Toiletten ist nicht gestattet.
    17. Es ist Rücksichtnahme gegenüber den anderen Platznutzern zu üben.
    18. Die Nichtbefolgung der Hausordnung kann zu einem Ausschluss vom Campinggelände führen. Mit einem Ausschluss verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit. Ein Anspruch auf erneuten Einlass oder auf Rückerstattung des Kaufpreises ist ausgeschlossen. Der Veranstalter behält sich zivil- und strafrechtliche Maßnahmen vor.
    19. Die Abreise muss spätestens am dem Festival unmittelbar nachfolgenden Sonntag erfolgen.
    20. Ergänzend gelten die aktuellen Aushänge und die Anweisungen des Ordnungspersonals vor Ort.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.